Blogparade: Social Media und Social Networks – meine Antworten

Alexander Liebrecht hat in seinem Blog eine Blogparade zum Thema „Social Media und Social Networks“ gestartet, an der ich mich gerne beteiligen möchte.

Er hat dabei 8 Fragen gestellt, die es zu beantworten gilt. Und da diese Fragen genau über mein Steckenpferd gehen, eben Social Media, habe ich nicht lange gefackelt und diesen Artikel verfasst.

1. Welche der genannten Social Networks nutzt du – Twitter, Facebook, Google+, Xing, Pinterest, Linkedin und andere?

Ich nutze eine Vielzahl an Social Networks. Alle der genannten nutze ich, wobei meine Hauptnetzwerke ganz klar Facebook und Twitter sind. Auf Xing bin ich geschätlich eher unterwegs als auf LinkedIn, einfach, weil dort meine beruflichen Kontakte vertreten sind. Auf LinkedIn findet sich nur eine Hand voll. Google+ läuft auch eher nur so nebenher. Ich bin auch noch viel auf Foto-Netzwerken unterwegs, wie eben Pinterest, 500px, Flickr oder Instagram. YouTube nutze ich auch noch recht intensiv, ebenso Soundcloud, um die neueste Musik ausfindig zu machen. Was nur rudimentär genutzt wird, sind Vine, Skype oder Tumblr.

2. Wie lange nutzt du diese Social Media Kanäle schon?

Ich nutze einige der Social Media Kanäle schon recht lange. Mein erstes soziales Netzwerk war MySpace, damit begann ich etwa 2005/2006, danach folgte erstmal das gute alte SchülerVZ. Mit Facebook begann ich dann 2009, ehe so nach und nach alle anderen Netzwerke folgten. Flickr gehörte noch zu meinen frühen Netzwerken, dort trieb ich mich schon 2008 rum. Zu meinen neuesten Eroberungen gehören Vine und jüngst LinkedIn.

3. Was bedeutet für dich Social Media?

Social Media bedeutet für mich viel. Es steckt so viel mehr hinter diesen Kanälen, als sich nur die Zeit im Internet zu vertreiben. Anfangs war ich dort vertreten, um Kontakt zu Freunden zu halten, die ins Ausland gingen, oder die man aufgrund des Studiums nicht mehr so oft zu Gesicht bekam. Das ist natürlich auch noch heute ein Hauptgrund, wieso für mich soziale Netzwerke ein wichtiger Bestandteil meines Lebens sind. Aber dieses Feature bietet mir vor allem Facebook. Andere Netzwerke haben ihre anderen Vorteile. Auf Instagram oder 500px z.B. kann ich Menschen aus aller Herren Länder zuschauen beim alltäglichen Leben oder mir die schönsten Plätze der Welt anschauen. Spontan fällt mir bei Instagram ein Fotograf ein, der Fotos aus Nordkorea veröffentlicht, was ich ungemein spannend finde. Mittlerweile ist Social Media auch zu meinem Beruf geworden. Oder soll ich viel mehr sagen, zu meiner Berufung?

4. Hat sich dein Nutzungsverhalten im Internet geändert, seitdem du diese Social Media Kanäle nutzt?

Definitiv. Dieses Nutzungsverhalten hat sich zunächst durch Social Media verändert und mittlerweile auch durch Smartphones und Tablets. Klar, ich bin viel im Internet unterwegs, durchforste die sozialen Netzwerke, lese in Blogs oder schreibe eben selbst hier. Aber mir kommt es dabei nier vor, als würde ich meine Zeit verschwenden.

social-media

5. Welche Vorteile siehst du in der Nutzung von Social Media?

Vorteile gibt es Unmengen. Einen Teil habe ich ja schon in der Antwort zu Frage 3 genannt. Dieses Vernetzt-sein, dieses immer Up-to-date-sein, diese Möglichkeit, sich selbst zu präsentieren und zu zeigen „Hey, ich bin auch wer, ich kann auch etwas gut.“. Auch Unternehmen in sozialen Netzwerken bieten mir als privatem Nutzer einen Vorteil, davon bin ich fest überzeugt. Ich erfahre, was es neues gibt in meinem Lieblingskleidungsgeschäft oder von meiner Stadtverwaltung werde ich immer über die neuesten Veranstaltungen im Ort informiert. Dies sind nur wenige Beispiele für eine Fülle an Vorteilen und tollen Dingen, die Social Media einem bieten.

6. Welche Nachteile siehst in der Nutzung von Social Media?

Klar gibt es auch Nachteile in Social Media. Was mich vor allem stört, ist der Umgangston, den manche an den Tag legen. Leute werden viel schneller angegangen, dies kann auch ohne Grund geschehen. Man sollte sich dabei den Begriff „Social Media“ noch einmal auf der Zunge zergehen lassen – „Social“ ist nicht jeder in den sozialen Netzwerken und das stört mich ungemein. Aber so etwas wird man nie ganz aus der Welt schaffen können. Natürlich, dazu kommen auch noch Probleme wie Datenschutz oder Sicherheit – aber ich bin der Meinung, dass jeder User für das, was über ihn geschrieben wird bzw. was er veröffentlicht, selbst verantwortlich ist, d.h. wenn ich etwas über mich nicht lesen will, dann schreibe ich es auch nicht in ein soziales Netzwerk oder sonst wo ins Internet. Punkt.

7. Bloggst du noch regelmässig oder bist du überwiegend auf Social Networks aktiv?

Bislang war ich überwiegend in Social Networks aktiv, will jetzt aber durch meinen Blog auch regelmäßig Beiträge veröffentlichen, weil es mir einfach am Herz liegt, zu diesen Themen etwas zu veröffentlichen, meine Meinung kund zu tun und den Menschen, die es interessiert einen Mehrwert zu bieten.

8. Was erwartet uns nächstes Jahr im Bereich von Social Media? Wird der Boom anhalten und kommt irgenwann mal eine Flaute?

Der Boom wird anhalten, da bin ich mir sicher. Social Media ist nur die nächste Evolution nach Radio, Fernsehen, Internet, E-Mail-Verkehr und der Homepage. Auch bei all diesen Dingen gab es lange Zeit Kritiker, heute sind sie aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. So ist es ja überwiegend auch schon mit sozialen Netzwerken und so wird es auch weitergehen. Diese Dinge werden immer mehr integriert in alles, was wir tun. Soziale Netzwerke in Unternehmen sind für mich ein großes Thema, das 2014 kommen wird, Facebook wird einiges tun (Paper als Stichwort, dann wird die Graph Search nach Deutschland kommen, evtl. endlich mal ein neues Newsfeed) und auch die Konkurrenz und neue Start-Ups schlafen nicht. Und auch in weiterer Zukunft wird noch vieles, vieles möglich sein, man darf gespannt sein.

Advertisements

2 Kommentare zu „Blogparade: Social Media und Social Networks – meine Antworten“

  1. Hi Dominic,
    freut mich, dass du dich so sehr mit dem Bereich Social Media auseinandersetzt und es sieht bei dir so aus, dass du es sehr rege verwendest. Bleibt dir noch Zeit zum Blogging?

    Ich nutze auch sehr rege meine Social Media Kanäle, achte aber darauf, dass ich auch genug bloggen und mich meinen Webmaster-Tätigkeiten widmen kann.

    Ich denke auch, dass Social Media in Zukunft immer mehr im Gespräch sein wird und wir darauf nicht mehr verzichten können.

    Ich danke dir für die Teilnahme an meiner Blogparade. Ich habe nun diesen Artikel geteilt und deinen Blog rasch abonniert, da ich es interessant finde.

    1. Hi Alexander,
      ich habe ja erst kürzlich mit dem Blogging angefangen, hoffe ich kann das so durchziehen, dass ich immer genug Zeit dafür finde. Also an Themen mangelt es mir mit Sicherheit nicht:)
      Danke für deine Einschätzung über das Thema, finde es immer interessant, die Meinung von „Gleichgesinnten“ zu hören. Ich habe deinen Blog auch schon eine Weile abonniert, freue mich schon auf die nächste Blogparade 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s